top of page
  • AutorenbildPatrick

Für unsere Kleinsten – nur das Beste

Aktualisiert: 5. Sept. 2023

Als Eltern machen wir uns tausend Gedanken, wenn es um die Sicherheit unserer kleinen Träumer:innen geht. Wir möchten ihnen eine Welt bieten, in der sie sich frei von Sorgen, Verletzungen und Gefahren voll entfalten können.


Deshalb gilt für ALLE Produkte, welche du auf unserer Website findest: Du findest hier ausschliesslich, was wir auch unserer Tochter geben. Alles ist «Elina-approved». Und da ist die beste Qualität gerade so knapp gut genug.



Was heisst dies also für unsere Makramee DIY Sets?



Zertifizierungen

Alle unsere Inhaltsstoffe sind für den Gebrauch durch Kleinkinder entsprechend zertifiziert. Konkret heisst dies, sie erfüllen folgende Normen:

  • DIN EN 71-3 und DIN EN 71-9/11 (Sicherheit von Spielzeug)

  • DIN 53160-1 und DIN 53160-2 (schweiss- und speichelecht)

  • EN 12586 (Grösse des Holzteils des Nuggiclips sowie Bohrungen entsprechen den Vorgaben der Schnullerketten-Verordnung)

  • OEKO-TEX STANDARD 100 (keine Verwendung von schädlichen Chemikalien)


Zusätzlich legen wir grossen Wert auf natürliche Inhaltsstoffe. Wir verwenden ausschliesslich unbehandelte Holzteile und weisses, ungefärbtes Makramee Garn. Dies bedeutet, unsere kleinen Träumer:innen können sämtliche Materialien bedenkenlos mit Händen, Mund oder sonstigen Sinnen erkunden.


Wichtig ist jedoch, dass dies nur für die fertigen Spielzeuge gilt. Die Einzelteile, so wie sie bei dir ankommen, können verschluckt werden und sollten ausser Reichweite unserer Kleinsten aufbewahrt werden.






Von den Einzelteilen zu den Spielzeugen

Bei einem selbstgemachten Spielzeug bist DU dafür verantwortlich, dass das fertige Spielzeug sicher ist. Dieser Gedanke kann einem schon ein bisschen Angst machen. Das verstehen wir. Deshalb haben wir die Spielzeuge und die Anleitung extra so gestaltet, dass nichts schiefgehen kann.


Wir haben darauf geachtet, dass alle «kritischen» Schwachstellen redundant sind. Das bedeutet, dass auch wenn Mal etwas schiefgeht, noch ein zweites Sicherheitsnetz vorhanden ist, welches unsere Kleinsten schützt.

  • Teile, die sich lösen und verschluckt werden könnten (z.B. Holzkugeln) befinden sich NIE am Ende einer Knüpfsequenz, wo sie von lediglich einem Knopf (der aufgehen kann) gehalten werden. Das heisst, auch wenn Knöpfe aufgehen, ist dies nicht weiter schlimm. Das Spielzeug sieht dann zwar vielleicht etwas weniger schön aus, aber die Sicherheit ist immer noch gegeben.

  • Verschluckbare Kleinteile werden IMMER von mindestens zwei Makramee Garnen gehalten. So halten diese auch dann noch sicher am Spielzeug, falls Mal ein Garn reissen oder durchgebissen werden sollte.


Zudem findest du in der Anleitung verschiedene weitere Sicherheitshinweise. Einerseits findest du darin ein separates Kapitel mit unterschiedlichen allgemeinen Sicherheitshinweisen (siehe Bild unten).




Andererseits haben wir an entsprechender Stelle weitere konkrete Sicherheitshinweise eingearbeitet. Dies sind z.B. auch Normen zur maximalen Länge einer Schnullerkette (22cm), welche z.B. in DIN EN 12586 (der Schnullerkettenverordnung) geregelt sind.


Das Thema Sicherheit ist jedoch mit dem Abschluss der Bastelzeit nicht vorbei. Kontrolliere das Spielzeug regelmässig, ob noch alles gut sitzt, sämtliche Teile unversehrt sind und ob es (mehr oder weniger) sauber ist.


Und wenn du irgendwelche Unklarheiten oder Fragen hast, kontaktiere uns bitte unter info@littledreamers.ch. Gerne helfen wir dir weiter.


Denn Qualität hat oberste Priorität.


Für unsere Kleinsten – nur das Beste!

bottom of page